«Unsere Traditionen halten uns zusammen»

Auslandschweizer auf Instagram

Die junge Auslandschweizerin Heidi Amstalden Albertin lebt in einer von Schweizern gegründeten Kolonie in Brasilien. Die 27-jährige Juristin ist stolz darauf, einer der Gründerfamilien zu entstammen.

Mein Job: Ich habe Rechtswissenschaften studiert und arbeitete eine Zeitlang als Anwältin. Heute bin ich Beamtin, genauer gesagt arbeite ich als Assistentin eines Richters am «Tribunal de Justiça do Estado de São Paulo» (Gericht des Bundesstaats São Paulo) und bin sehr glücklich mit meinem Job.

Mein Brasilien: Ich lebe in Helvetia, einer Schweizer Kolonie in Brasilien, die 1888 von vier Schweizer Einwandererfamilien gegründet wurde. Unsere Traditionen halten uns zusammen und machen uns aus, weshalb wir sie weiterpflegen. Die Tradition ist sogar im Namen unserer wichtigsten Feier enthalten, mit der wir den Schweizer Nationalfeiertag begehen: «Festa da Tradição».

Meine Schweiz: Seit ich vier Jahre alt bin, mache ich als Mitglied bei einer Schweizer Volkstanz-Gruppe (Tanzgruppe Helvetia) mit. 2010 nahmen wir am Eidgenössischen Trachtenfest in Schwyz teil. Die grössten Unterschiede zur Schweiz sind die fehlende Sicherheit und die wirtschaftliche Instabilität.

Mein Herz: Mein Ururgrossvater Benedicto Amstalden, ein Schweizer Bürger von Sarnen, Kanton Obwalden, war einer der Gründerväter der Colônia Helvetia. Seinen Namen zu tragen, ist eine Quelle des Stolzes und ein Weg, sein Erbe, sein Heldentum und seine grossen Errungenschaften zu bewahren. Deshalb bin ich darum bemüht, die Traditionen, die er mitbrachte, am Leben zu erhalten.

 

Das ausführliche Interview ist auf swissinfo.ch, dem zehnsprachigen Online-Service der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG SSR), erschienen. Leben Sie auch im Ausland? Markieren Sie auf Instagram Ihre Bilder mit #WeAreSwissAbroad.

Comments (0)

Write new comment

I understand and accept the terms.
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch