Camille Bloch investit pour une quatrième génération de chocolatiers

Installée dans le vallon de Saint-Imier depuis 1935, l’usine qui produit les Ragusa vise un doublement de capacité de production. La famille Bloch investit beaucoup pour ce développement.

Le modèle du nouveau bâtiment prévu à Courtelary

Daniel Bloch, le petit-fils du fondateur de Camille Bloch, dirige aujourd’hui l’entreprise

Camille Bloch va investir 30 millions de francs dans ses infrastructures de Courtelary. «Les derniers grands travaux remontent aux années 1960. Nous investissons pour le futur», résume Jean Kernen, directeur opérationnel. Un tiers des investissements sera consacré à la production. Le reste servira notamment à créer un centre d’accueil destiné aux amoureux du chocolat. Cet espace, qui ouvrira en 2017, restituera les étapes de sa fabrication. Camille Bloch, qui fait actuellement visiter son usine uniquement le matin en semaine, espère attirer jusqu’à 100000 personnes par an (contre 8000 visites actuellement, plus 30000 passages dans son magasin).

La firme vise – mais sans fixer de date – un doublement de sa capacité de production: soit la fabrication annuelle de 8000 tonnes de chocolat fourré. Les axes de développement consisteront à développer des produits en s’appuyant sur les produits phares de la marque, indique la direction. Camille Bloch prépare une hausse de ses exportations, notamment en Europe et en Scandinavie. Et l’Asie? «Pour le moment, la Chine par exemple n’est pas au programme. La culture du chocolat n’y est pas bien établie et nous demeurons une société qui produit des spécialités et non des produits de masse», explique Regula Gerber, porte-parole.

Ces dix dernières années, la société familiale a connu un développement soutenu, rappelle Jean Kernen. Entre 2003 et 2014, elle a doublé sa part de marché en Suisse. Celle-ci s’établit aujourd’hui à 5,1%. Le produit phare, le Ragusa, a suivi la même pente ascendante. Il s’en produit actuellement 1900 tonnes par an, sur une production totale de 3700 tonnes. Camille Bloch a investi le marché suisse du chocolat de toutes ses forces, plaçant de son côté la Migros en 2013. Le géant orange est venu s’ajouter à son distributeur historique qu’est la Coop. La société, qui a généré un chiffre d’affaires de 63 millions en 2014 prévoit un chiffre stable en 2015, en raison du franc fort.

Le chocolatier a développé des produits en brodant autour de ses produits phares. Le Ragusa classique a été décliné en Ragusa au chocolat noir, mais aussi au caramel, pour les jeunes. Il se décline dans des formats de 25 et 11 grammes, là où l’étalon historique pèse 50 grammes. La marque a aussi créé des mousses de chocolat. Elle est aussi connue pour ses pralinés au kirsch, cognac, etc. Avec un total de 70 spécialités différentes, dont certaines sont saisonnières, y compris un chocolat casher pour la Pâque juive.

Comment séduire les nouvelles générations? Camille Bloch a engagé un Community Manager, qui gère la présence de ses produits sur les réseaux sociaux, notamment sur Instagramm et Twitter. Mais au niveau suisse, la marque atteint un plafond. «Notre distribution est quasi complète. Nous ne pouvons donc croître qu’en innovant et en lançant de nouveaux produits»», indique Regula Gerber. Le fabricant évolue en outre dans un pays où la consommation de chocolat a baissé en 2014 pour la première fois depuis longtemps, passant légèrement en dessous des 12 kilos par personne. Cette baisse s’explique notamment en raison d’un fléchissement du tourisme l’an passé, estime la direction. En outre, la part de consommation de chocolats étrangers croît, dit Regula Gerber.

A 51 ans, c’est Daniel Bloch, le petit-fils du créateur Camille Bloch, qui assume la direction de la maison et du conseil d’administration, où siège aussi son frère Stéphane. Une quatrième génération est présente, qui est susceptible de reprendre les commandes. La commune de Courtelary, dans le vallon de Saint-Imier, reste-t-elle le meilleur endroit pour la société Camille Bloch? Jean Kernen n’en doute pas. «Nous disposons ici de suffisamment de mètres carrés pour nous étendre, mais aussi de conditions cadres acceptables et de niveaux de salaire moins élevés qu’à Genève ou Zurich. Enfin, Bienne est à un jet de train de l’usine», résume Jean Kernen. Evoluer, tout en restant soi-même, telle est la philosophie du Ragusa. Comme dit le directeur Daniel Bloch, «ce chocolat est un peu comme un vieil ami qui reste. On ne veut pas qu’il change trop.»

De Dubrovnik à Courtelary

Comme bien des histoires suisses, celle de Camille Bloch est européenne. Les Bloch sont Français d’origine. Ils arrivent en Suisse vers 1850 et s’installent à Berne, où les Juifs y avaient permis d’établissement, raconte le journaliste Michel Bührer dans un ouvrage publié à l’occasion des 75 ans de la marque. Camille naît (Français) en 1891. Il commence sa vie professionnelle dans un apprentissage chez Chocolat Tobler à Berne. L’homme, qui sera naturalisé et fera son armée en Suisse, lance sa société en 1929. Il déménagera son usine à Courtelary en 1934, dans une ancienne papeterie.

La Seconde Guerre mondiale entre en quelque sorte dans la fabrication des produits de Camille. Durant, le conflit, l’accès au cacao est restreint pour les industriels. Les achats des clients sont rationnés et nécessitent des coupons de nourriture. Le patron de la société bernoise choisit d’abord de placer des noisettes (non soumises au blocus) dans ses chocolats, ce qui permet de fabriquer un produit avec moins de fèves de cacao. En outre, il opte pour fourrer son produit avec du praliné, aux noisettes, ce qui était une innovation et nécessitait des améliorations techniques, pour couper des masses molles et dures à la fois sans les déformer. Enfin, il crée des barres de 50 grammes, là où les coupons de rationnement permettaient l’achat de 100 grammes de confiserie et 100 grammes de chocolat. Or le Ragusa est classé dans les deux catégories!

Ne restait plus qu’à trouver un nom. La solution est européenne, puisque Ragusa est l’ancien nom de la ville croate de Dubrovnik, que Camille visita. Puis vint Torino, en 1948, pour nommer ce fourré aux amandes.

D’origine juive, la famille Bloch a assumé des responsabilités dans l’histoire de la Suisse. Nathan, le grand-père de Camille, fut semble-t-il l’un des premiers dirigeants de la communauté israélite de Berne. Rolf, le père des dirigeants actuels de la société, assuma la présidence du comité du Fonds de solidarité à destination des victimes de la Shoa dans le besoin, qui fut créé suite à l’affaire des fonds en déshérence.* Au plus profond de la guerre, des gens demandèrent au docteur Bloch s’il était bien utile pour les affaires de faire figurer son nom de famille sur ses chocolats. On lui proposa aussi de vendre son entreprise... à bon prix. Aujourd’hui, les Ragusa sont vendus dans une trentaine de pays et font pour ainsi dire partie du patrimoine suisse.

* Rolf Bloch est décédé le jour de la parution de ce numéro de la "Revue Suisse“.

Reportage de la production

Commentaires (74)
  1. reiwald cornelia reiwald cornelia at 17.05.2015
    bitte kommen sie nach China. Ragusa war schon immer meine Lieblingschokolade und ich kann sie nirgends finden.
  2. Jurg Zimmermann Cape Town Jurg Zimmermann Cape Town at 17.05.2015
    My favorit chocolate is Ragusa, which I receive twice a year sent to us from our friend in Nidau. It would be great to find Ragusa in Cape Town.
  3. Micha Gygax Micha Gygax at 17.05.2015
    Bitte kommt nach Laos, man findet "nur Lindt und Frey"
  4. Mariann Kläy Mariann Kläy at 17.05.2015
    Es gibt Ragusa nicht einmal in Irland. PLEASE come here quickly!!
  5. Mariann Kläy Mariann Kläy at 17.05.2015
    Es gibt Ragusa nicht einmal in Irland. PLEASE come here quickly!!
  6. sofie sofie at 17.05.2015
    Bitte Ragusa nach Schottland exportieren. BITTE!
    1. sofie sofie at 17.05.2015
      PS: Alle Varianten, inclusive Blond.
    2. Anita Anita at 19.05.2015
      Bitte, bitte nach Schottland exportieren, kein Problem mit Waerme!!!
  7. al-ajba al-ajba at 17.05.2015
    wir hatten soooo gerne "ragusa" schokolade hier in belize
    leider hat's nur gute kakaobohnen welche exportiert werden
  8. René Brun René Brun at 18.05.2015
    Wir sind regelmäßige Ragusa Genießer, in Kanada leider nicht regelmäßig im Detailhandel erhältlich, müsste wieder neu Verordnet werden.
    War auch gut den Ursprung und die Unternehmens Hi-light's zu erfahren.
    Eingach gut, eine gute Schweizer Schokolade!
  9. Charles Pernet Charles Pernet at 18.05.2015
    Es gibt Ragusa nicht einmal in South Africa Johannesburg und Pretoria. PLEASE come here quickly!!
  10. Priska Priska at 18.05.2015
    Ja, das wäre der HIT, wenn Ragusa in Spanien verfügbar wäre... So kann mein Mami das Porto von der Schweiz nach Spanien sparen und mir dafür andere Schokolade senden, hahahaha
    1. Schmidt Ruth Schmidt Ruth at 20.05.2015
      Das wäre einfach der Hammer. War erst kürzlich wieder in der Schweiz und habe Ragusa genossen. Einfach das BESTE, was man an Schokolade kaufen kann.
  11. jorge Bahia jorge Bahia at 18.05.2015
    Brasilien ist der 4. Groesste schokoladen-konsument der welt ! Wie waers hier mit einer investition Frau Gerber ?
  12. Sylvia Mader Longman Sylvia Mader Longman at 18.05.2015
    Ich wohne in Denver, Colorado und vermisse die Ragusa mit denen ich in Luzern aufgewachsen bin. Bitte den Handel nach den USA eroeffnen. Allerherzlichsten Dank!
    1. Rudy E. Rudy E. at 25.05.2015
      Ragusa is redily available here in the US. Try mail ordeer fro the Swiss Bakery in Springfield, VA.
    2. Rudy E. Rudy E. at 25.05.2015
      Ragusa is redily available here in the US. Try mail ordeer fro the Swiss Bakery in Springfield, VA.
    3. reto reto at 29.05.2015
  13. Maria Osborn Maria Osborn at 18.05.2015
    Ragusa, die beste Leckerei. Bringt schöne Erinnerungen zurück an di Jugendzeit.
    Wo gibt es Ragusa in USA? Bitte! Bitte!!!
    1. Iwan Fuchs Iwan Fuchs at 19.05.2015
      Swiss bakery in Washington DC
    2. Iwan Fuchs Iwan Fuchs at 19.05.2015
      Swiss bakery in Washington DC
    3. reto reto at 29.05.2015
    4. reto reto at 29.05.2015
  14. Maria Osborn Maria Osborn at 18.05.2015
    Ragusa, die beste Leckerei. Bringt schöne Erinnerungen zurück an di Jugendzeit.
    Wo gibt es Ragusa in USA? Bitte! Bitte!!!
    1. reto reto at 29.05.2015
  15. franz hammer franz hammer at 18.05.2015
    keine Ragusa in Arizona, das waehre gut
  16. Truds Ives Truds Ives at 19.05.2015
    How about Ragusa to Pahrump, Nevada USA. My favorite chocolate. Please!!!
  17. Hanns Streuli Hanns Streuli at 19.05.2015
    Never paid much attention to it. But next month in Bern I will buy some many times. Hanns, NY
  18. Eduardo Keller Eduardo Keller at 19.05.2015
    Ich erinnere mich an diesen jingle: "So fein, kann nur Ragusa sein"
    Uebrigens, ist die Camille Bloch auch in Panama vertreten?
  19. Peter Studer/Imtraco Peter Studer/Imtraco at 19.05.2015
    Ich war selbst viele Jahre Vertreter von Camille Bloch in Ost-Europa; darum ist mir die Problematik von Exporten in waermere Laender bekannt. Wenn man Ragusa in Asien vermisst (allein K.L. fuehrt Ragusa im DFS), so ist es deswegen, weil der Schmelzpunkt von CB Schokolade relativ tief ist, insbesondere bei gefuellten Tafel-Schokoladen. Goldkenn, die relativ viele solche Typen in Asien verkauft, hat das Problem, dass die Fuellungen immer kristallisiert oder vertrocknet sind. Ich denke, dass solange keine entsprechende Kuehldistribution/logistik vorhanden ist, auf Exporte von solchen Schokoladen verzichtet werden sollte.
  20. Maggie Aebi Maggie Aebi at 19.05.2015
    Ich liebe Ragusa?? Der brasilianische Markt wäre sicherlich auch interessant!
    Maggie, São Paulo
  21. Helge Häfeli-Hestvik Helge Häfeli-Hestvik at 19.05.2015
    Bitte nach Stockholm exportieren, vor allem Ragusa und Torino, auch die veganen Sorten, will heissen, ohne tierische Produkte, erwarte ich mit grosser Vorfreude, was für eine wunderbare Initiative von Ihnen, uns Schokolade geniessen zu lassen, ohne uns über Tierhaltungsumstände Gedanken machen zu müssen!
  22. Daniel Folly Daniel Folly at 19.05.2015
    In Brasilien liesse sich die Ragusa und Torino gut verkaufen, am exklusiven Markt...denn beide Schokoladen haben etwas, dass die anderen nicht haben: sind sind einzigartig im Geschmack.
  23. Irena und Stefan Kanafoyska  England Irena und Stefan Kanafoyska England at 19.05.2015
    Den Kommentaren nach schreit die ganze Welt nach Ragusa. Ragusa ist nicht nur die beste Schoggi, sondern wunderbare Erinnerungen. Sollen unseren Kindern und Enkel solche Erinnerungen nun fehlen??
    Global distribution please!
  24. Steve Huber Steve Huber at 19.05.2015
    Bitte auch nach Manitoba exportieren.
    Ich bekommen regelmaessig ein Packet aus der Schweiz und wenn ich mal das Freunden gebe zum probieren haut es sie fast aus den Socken, denn sie alle moegen es so sehr.
    Es ist und bleibt nun mal die beste Schoggi.
    We all love it here.
  25. Surya Suryata j. Surya Suryata j. at 19.05.2015
    Turn around the name: RAGUSA = A*SUGAR!
  26. Kurt Graser Kurt Graser at 19.05.2015
    Meine Frau ist Chilenin und sie ist in zwei Schweizer verliebt, in mich und in RAGUSA!
    Das mit dem Klima ist relativ, alle Tankstellenshops bieten hier in Chile offene Lindor-Kugeln an, warum nicht Ragusa?
  27. Max Schurtenberger Max Schurtenberger at 19.05.2015
    Ragusa ist top ! Warum nicht Colombia ?
  28. Julia Down Under Julia Down Under at 20.05.2015
    In Australien findet man Ragusa mal hier und da, in den meisten Fällen völlig unerwartet in einem kleinen Supermarkt oder Deli... aber leider ist es auch hier nicht gross bekannt und dementsprechend rar. Schade! Wirklich die beste Schoggi weit und breit... nichts gegen Lindt, aber es wäre schon schön, auch mal andere Schweizer Schoggimarken zu finden.
  29. Jeanôt Cohen Jeanôt Cohen at 20.05.2015
    Da bin ich aber froh als Holländer in der Schweiz zu wohne, hier gibt es ragusa. ?
  30. Kathi Oshri Kathi Oshri at 20.05.2015
    Hallo und was ist mit Israel - wir muessen immer auf Nachschub aus der Schweiz warten
    1. Dany Dany at 20.05.2015
      Kathi, ich habe Ragusa hier schon einige Male gesehen. Zum Beispiel im Shuk in der Jerusalemer Altstadt oder in 'Schweizaria HaKtana' in Ramat Gan.
      Leider ist es die koshere Variante. Diese schmilzt einfach nicht so schön auf der Zunge wie die normale. Auch ist glaub ich die Qualität durch die Hitze beeinträchtigt. Daher warte ich immer lieber auf Nachschub aus der Schweiz.
    2. Vered, Israel Vered, Israel at 20.05.2015
      Ich schliesse mich Kathi Oshri an. Lindt und Toblerone gibt es hier - warum nicht Blochs délices??
  31. Thomas Gantenbein Thomas Gantenbein at 20.05.2015
    Ich wohne in Deutschland Raum Stuttgart. Meine Tochter bringt die Ragusa immer mit wenn sie zu uns kommt. Sogar schon meine Kollegen/Innen sind heiss auf Ragusa Blond.
    Bitte bringt sie nach Deutschland, die Menschen wo sie schon probiert haben sind Feuer und Flamme auf Ragusa Blond.
    Zart schmelzend auf der Zunge zergeht sie eine Schneeflocke auf der Hand.
    1. Markus Schranz Markus Schranz at 22.05.2015
      Ich bin in Mannheim zuhause und habe Ragusa blond in der Fegro schon bekommen und genossen!Bestimmt auch im Raum Stuttgart in der Fegro zu bekommen ;-)
  32. Juerg Stucki Juerg Stucki at 20.05.2015
    wie gut fuers St. Jammertal! Herrliche Schokolade die Ragusa! wir kaufen jeweils eine grosse Anzahl um sie mit nach NZ. zu nehmen
  33. Dunja Dunja at 20.05.2015
    Neuseeland muss unbedingt auf die Liste....und die neue Blond Ragusa ist just goettlich :-)
  34. Oldrich Rosprym Oldrich Rosprym at 21.05.2015
    Vergisst bitte die Tschechische Republik nicht - da gibt es keine Temperatur-Probleme, Kaufkraft ist vorhanden, die Leute haben gerne Schokolade und ein Haselnuss-Produkt wie z.B. Nutella ist sehr beliebt und verbreitet. Warum also nicht Ragusa? Warum müssen wir uns mit Mars und ähnlichen Produkten zufrieden geben? Die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG macht es richtig - sie hat sich auf dem hiesigen Markt sehr gut etabliert und ist Landesweit ein Begriff (siehe z.B. der goldene Osterhase). Leider ist sie der einziger Vertreter der Schweizerischen Schokoladenkunst in CZ.
    Übrigens - gute Qualität findet immer einen Käufer. ALSO - NICHTS WIE LOS!!!
  35. Oldrich Rosprym Oldrich Rosprym at 21.05.2015
    Vergisst bitte die Tschechische Republik nicht - da gibt es keine Temperatur-Probleme, Kaufkraft ist vorhanden, die Leute haben gerne Schokolade und ein Haselnuss-Produkt wie z.B. Nutella ist sehr beliebt und verbreitet. Warum also nicht Ragusa? Warum müssen wir uns mit Mars und ähnlichen Produkten zufrieden geben? Die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG macht es richtig - sie hat sich auf dem hiesigen Markt sehr gut etabliert und ist Landesweit ein Begriff (siehe z.B. der goldene Osterhase). Leider ist sie der einziger Vertreter der Schweizerischen Schokoladenkunst in CZ.
    Übrigens - gute Qualität findet immer einen Käufer. ALSO - NICHTS WIE LOS!!!
  36. Oldrich Rosprym Oldrich Rosprym at 21.05.2015
    Vergisst bitte die Tschechische Republik nicht - da gibt es keine Temperatur-Probleme, Kaufkraft ist vorhanden, die Leute haben gerne Schokolade und ein Haselnuss-Produkt wie z.B. Nutella ist sehr beliebt und verbreitet. Warum also nicht Ragusa? Warum müssen wir uns mit Mars und ähnlichen Produkten zufrieden geben? Die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG macht es richtig - sie hat sich auf dem hiesigen Markt sehr gut etabliert und ist Landesweit ein Begriff (siehe z.B. der goldene Osterhase). Leider ist sie der einziger Vertreter der Schweizerischen Schokoladenkunst in CZ.
    Übrigens - gute Qualität findet immer einen Käufer. ALSO - NICHTS WIE LOS!!!
  37. Oldrich Rosprym Oldrich Rosprym at 21.05.2015
    Vergisst bitte die Tschechische Republik nicht - da gibt es keine Temperatur-Probleme, Kaufkraft ist vorhanden, die Leute haben gerne Schokolade und ein Haselnuss-Produkt wie z.B. Nutella ist sehr beliebt und verbreitet. Warum also nicht Ragusa? Warum müssen wir uns mit Mars und ähnlichen Produkten zufrieden geben? Die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG macht es richtig - sie hat sich auf dem hiesigen Markt sehr gut etabliert und ist Landesweit ein Begriff (siehe z.B. der goldene Osterhase). Leider ist sie der einziger Vertreter der Schweizerischen Schokoladenkunst in CZ.
    Übrigens - gute Qualität findet immer einen Käufer. ALSO - NICHTS WIE LOS!!!
  38. Oldrich Rosprym Oldrich Rosprym at 21.05.2015
    Vergisst bitte die Tschechische Republik nicht - da gibt es keine Temperatur-Probleme, Kaufkraft ist vorhanden, die Leute haben gerne Schokolade und ein Haselnuss-Produkt wie z.B. Nutella ist sehr beliebt und verbreitet. Warum also nicht Ragusa? Warum müssen wir uns mit Mars und ähnlichen Produkten zufrieden geben? Die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG macht es richtig - sie hat sich auf dem hiesigen Markt sehr gut etabliert und ist Landesweit ein Begriff (siehe z.B. der goldene Osterhase). Leider ist sie der einziger Vertreter der Schweizerischen Schokoladenkunst in CZ.
    Übrigens - gute Qualität findet immer einen Käufer. ALSO - NICHTS WIE LOS!!!
  39. Anna Teasley Anna Teasley at 21.05.2015
    In the US one can find a good selection of Bloch chocolates at the following site: www.theswissbakeryonline
  40. Matthias Tapernoux Matthias Tapernoux at 21.05.2015
    wohne in Ecuador und die Schweizer Kolonie bringt hie und da Ragusa zu Weihnachten. Meine Lieblingsschoggi...auch meine Soehne und Enkel lieben sie....
  41. Monika Loosli Monika Loosli at 21.05.2015
    Hi Julia where in down under are you? I am at home in Perth and as i have a Confectionary
    shop i do sell Ragusa all year the Original,dark,blond,Torino and many more.
    Let me know so i can tell you where i am.

    www.sweetswiss.com.au
  42. Felix Roshardt, Gmunden Felix Roshardt, Gmunden at 21.05.2015
    Ragusa ist auch hier in Österreich sehr selten zu finden. ABER dafür ist sie umso begehrter wenn sie nicht immer verfügbar ist. Ich freue mich immer sehr auf Nachschub aus der Schweiz. St. Bratwörst ond RAGUSA sind immer Highlights aus der Heimat. So soll es bleiben...eine Freude die einem selten zu Teil wird, aber dann um so mehr !!!!! Auch unseren Freunden in Österreich müssen wir immer RAGUSA beschaffen und Torino natürlich auch .... Es lebe RAGUSA und Co...
  43. Jean - Daniel Tuescher Jean - Daniel Tuescher at 22.05.2015
    Je suis né a Courtelary et Camille Bloch a toute mon enfance été mon voisin.De père boulanger,j'ai aussi appri Confiseur-Patissier,ce métier ma permis de connaître des grandes chaînes d'hôtel sur plusieurs continents .
    Je suis actuellement établi en Thaïlande avec ma famille,et les différentes specialite Bloch
    me manque énormément ,mais je pense bien qu'une distribution de chocolat Bloch semble
    difficile en Asie .Comme je le dit ,je suis Confiseur de métier ,mais il y a des produits dont on peut
    pas se passer ,et les produits Camille Bloch en font partie.
  44. Annette Peier Loerner Annette Peier Loerner at 22.05.2015
    Ich lebe in Dominica, Ostkaribik. Bei jedem Schweizaufenthalt nehme ich mehrere KG (!) Schokolade mit nach Hause für meine Angestellten, Freunde, usw usw. Das halbe Kilo Ragusa ist jeweils für mich ganz alleine!!! Nicht mal mein Sohn darf da ungefragt ran. Ich schreie gar nicht nach Export in die Karibik. Es ist einfach zu heiss hier. Obwohl die Lindor-Kugeln mittlerweile zu jeder Weihnacht auftauchen .... Wie wär's mit Ragusa zur Abwechslung? As everybody else: I LOVE RAGUSA!!!
  45. Madeleine Askew, Grenoble Madeleine Askew, Grenoble at 22.05.2015
    Do you have fair trade Ragusa ?
  46. Paul Tschäppät Paul Tschäppät at 24.05.2015
    Venant du haut du vallon de st-Imier, je suis également heureux de trouver des Ragusa ici au Canada ( Québc), car aucun autre chocolat ou praliné ne peut remplacer le goût et le velouté d'un Ragusa.

    Merci à l'entreprise Camille Bloch de Courtelary
  47. Suanne Boss Suanne Boss at 24.05.2015
    also wenn sie von fast der ganzen Welt erwünscht und erwartet wird, dann bitte Norwegen nicht vergessen - aber nicht nur den Süden! Wohne etwas weiter oben, genau genommen, West-Norwegen (Sogn og Fjordane) da wäre ja zumindest das Schmelzen kein Problem :-)
  48. René Trinkler René Trinkler at 25.05.2015
    Bitte nach Brasilien exportieren, ich liebe Ragusa. Und die Brasilianer lieben Schokolade
  49. Frédéric Legros Frédéric Legros at 27.05.2015
    Ragusa, simplement,le meilleur chocolat du Monde..!!!!
  50. Lucy Chapman Lucy Chapman at 28.05.2015
    I hope we will get Ragusa in California also!
  51. Christiane Dupuis Christiane Dupuis at 28.05.2015
    J'attends avec impatience l'arrive du Chocolat RAGUSA a Los Angeles :-)
  52. Christiane Dupuis Christiane Dupuis at 28.05.2015
    J'attends avec impatience l'arrive du Chocolat RAGUSA a Los Angeles :-)
  53. Micky Hofer Micky Hofer at 28.05.2015
    Ayant habité à 20 min de Courtelary, Camille Bloch reste la famille de mes chocolats suisses préférés. Ragusa mon favorit, le Torino, ceux à la liqueur et j en passe.
    Habitants aux USA, nous trouvons les chocolats Lindt, le Toblerone dans les rayons des super-marchés, malheureusement ce ne sont pas mes préférés !
    A quand vos propres rayons avec vos sélections de chocolats qui nous font fondre?
    Ma famille nous a envoyé des Ragusas et des Torinos avec vos nouveautés au caramel, mais quel délice !
    Avec de l espoir depuis la Virginie...
  54. ADRIAN ADRIAN at 28.05.2015
    IT IS VERY UNIQUE TO HAVE THIS CHOCOLATE TO BE INTRODUCED TO THIS PART OF THE WORLD SOUTH EAST ASIA. THERE IS A BIG REQUEST FOR THE SWISS CHOCOLATES AND PLEASE CONTACT : GLOBAL PRODUCT SOURCING CONSULTANT email: micrem.adrian@gmail.com WILL BE GLAD TO LOOK FOR THE NEW MARKETS TO INTRODUCE RAGUSA. I WISH ALL SUCCESS AND LOOK FORWARD TO HEAR FROM YOU ON POSSIBLE COLLABORATION
    ADRIAN
  55. roland weibel roland weibel at 29.05.2015
    roland
    mexico loves swiss chocolates in Cozumel
    i had a conversation lately with a lady in beijing and she is absolutely crazy for chocolates.complaint fom there lack of distribution and very expensive for the locals.
    now if i see things the right way 1.5 billion chinese buying chocolates wow thats an incredible market.
    you have the goods the quality so lets go.....
  56. Brigitta Brigitta at 29.05.2015
    Möchte RAGUSA NOIR so gerne hier in Maine (USA) kaufen können.
    Thought I'd miss the Alps living in America, but I'm homesick for Ragusa... ;) Nothing beats Swiss Schoggi.
  57. Marie Matter Marie Matter at 30.05.2015
    Would love to see some in Australia. We have our family send many kilos of chocolate here every year.
  58. Hörbi&Heidi Zymla Hörbi&Heidi Zymla at 30.05.2015
    Wir sind von Freiberg Sachsen in die Bodenseeregion um-
    gezogen , und haben keine Probleme die Ragusa-Schoggi
    zu kaufen.Denn wir können in ca. 15 Minuten in die Schweiz
    fahren und uns die feine Schoggi fast überall kaufen.
    So ein feines Produkt sollte man überall auf der ganzen
    Erde kaufen können.
  59. E E E E at 05.06.2015
    We never leave Switzerland for Singapore without the big Ragusa block in our luggage, containing all those nice little golden Ragusa to savor from time to time with friends!

    Heat from the airport to the 70th floor was never a problem...
  60. Andreas Boesch Andreas Boesch at 08.08.2015
    Why, oh why, is the Bloch company neglecting the marked in the US? Americans are as crazy forchocolate as any other. Besides, it's ahuge market. We love schoggi and Ragusa is the best.

Écrire un commentaire

La rédaction se réserve le droit de supprimer des commentaires discriminatoires, racistes, diffamatoires ou haineux ou de fermer la fonction commentaires de cet article.

Samir avait six ans lorsqu’il est arrivé d’Irak en Suisse. C’était en 1961. Aujourd’hui, c’est l’un des plus célèbres réalisateurs suisses. Il a...

En savoir plus

La décision de la Banque nationale de cesser sa politique de contrôle du franc suisse a été guidée par la crainte d’une perte de contrôle de la...

En savoir plus

Cette année, l’immigration est le sujet de désaccord majeur en Suisse. Les immigrés actuels sont tout particulièrement concernés par la manière dont...

En savoir plus

Georg Kohler, professeur émérite de philosophie politique à l’Université de Zurich, suit et analyse tout au long de l’année la campagne électorale...

En savoir plus

En juin, les Suissesses participeront pour la première fois de l’histoire du football aux Championnats du monde. Pour autant, cet événement n’attire...

En savoir plus
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch