Das Bild der Arbeit

Arbeit bedeutet heute nicht dasselbe wie vor 150 Jahren. Nicht nur die Tätigkeiten haben sich verändert, auch die gesellschaftliche Bedeutung der Arbeit und das Verhältnis zwischen Patrons und Arbeitern haben sich gewandelt. Fotografien zur Arbeit, aufgenommen zwischen 1860 und 2015, sind derzeit im Nationalmuseum in Zürich ausgestellt. Sie dokumentieren eindrücklich die Veränderungen der Arbeitswelten und das Verhältnis der Menschen zu ihrer Arbeit.

Die Ausstellung im Nationalmuseum Zürich dauert noch bis 31. Januar 2016. Zur Ausstellung ist im Limmat-Verlag das Buch «Arbeit – le travail» erschienen; 224 Seiten mit verschiedenen Textbeiträgen und 218 Fotografien; CHF 48.–, Euro 52. www.limmatverlag.ch, www.nationalmuseum.ch

Comments (0)

Write new comment

Die Redaktion behält sich vor, diskriminierende, rassistische, ehrverletzende oder hetzerische Kommentare zu löschen oder die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu schliessen.

Die Schweiz wird wilder: Einst heimische, ausgerottete Raubtiere kehren zurück. Das verzückt naturferne Städter und entsetzt Schafzüchter und...

Weiterlesen

«Schweizer Revue»: Einst ausgerottete Tiere kehren in die Schweiz zurück. Das müssen für Sie Goodnews sein?

Reinhard Schnidrig: Ja. Aber die Goodnews...

Weiterlesen

Georg Kohler, emeritierter Professor für politische Philosophie der Universität Zürich, beobachtet und analysiert für die Auslandschweizer über das...

Weiterlesen

Die Schweizerische Volkspartei (SVP) als grösste Partei wächst deutlich, die kleinen Mitteparteien schrumpfen, und auch die Linke geht geschwächt aus...

Weiterlesen

Er muss für die Schweiz in Brüssel die Kohlen aus dem Feuer holen: Staatssekretär Jacques de Watteville ist seit August Chefunterhändler für die...

Weiterlesen

Anfang November ist das Auslandschweizergesetz (ASG) in Kraft getreten. Für Schweizer Bürgerinnen und Bürger im Ausland ist dieses Gesetz wichtig,...

Weiterlesen

«Schweizer Revue»: Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Neuerungen beim Auslandschweizergesetz?

Hans Stöckli: Ganz wichtig ist, dass man nun viel...

Weiterlesen
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch