Parlamentswahlen 2019: Wahlhilfe für Bürgerinnen und Bürger

Die Parlamentswahlen rücken näher: Am 20. Oktober 2019 wählen die Schweizerinnen und Schweizer die Mitglieder des National- und Ständerats für die Legislaturperiode 2019–2023.

© Bundeskanzlei

Können auch Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer wählen? Was muss ich tun, damit ich an den Wahlen teilnehmen kann? Antworten und Informationen zu diesen und anderen Fragen finden Sie auf ch.ch/wahlen2019.

Am 20. Oktober 2019 wählen die Schweizerinnen und Schweizer die 200 Mitglieder des Nationalrats sowie 45 Mitglieder des Ständerats. Ob Neuling oder alter Hase, auf der offiziellen Plattform ch.ch/wahlen2019 finden Sie ausführliche Informationen und Erläuterungen, die Ihnen beim Ausfüllen Ihres Wahlzettels nützlich sind.

Dank der Grafiken, Illustrationen, interaktiven Karten und Erklärvideos auf ch.ch/wahlen2019 ist Wählen keine Hexerei. Begriffe wie Kumulieren, Panaschieren, Streichen oder leerer Stimmzettel werden nicht nur in den Texten, sondern auch in den Filmen und im Wahlwörterbuch erklärt.

Den Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern widmet das Portal ein eigenes Kapitel, was es der Fünften Schweiz noch einfacher macht, an die notwendigen Informationen zur Ausübung des Wahlrechts zu gelangen.

Ergänzt werden die Informationen der Behörden durch die auf dem Portal ch.ch/wahlen2019 bereits jetzt verfügbaren offiziellen Erläuterungen der Bundeskanzlei, welche die Stimmberechtigten zusammen mit dem Wahlmaterial erhalten. Einige Wochen vor den Wahlen werden die Listen aller Kandidatinnen und Kandidaten für die eidgenössischen Räte publiziert.

Die Publikation aller Resultate der eidgenössischen Wahlen sowie die Informationen zur Stärke der Parteien und zur Wahlbeteiligung, erfolgt am 20. Oktober 2019 auf ch.ch/wahlen2019. Die Wahlergebnisse werden auch über den Twitter-Account von ch.ch verbreitet.

Das Portal steht in fünf Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch und Englisch. Damit Gehörlose und Hörbehinderte den Wahlerläuterungen ebenfalls folgen können, gibt es alle Erklärvideos auch in Gebärdensprache. Ausserdem sind die Inhalte an die Bedürfnisse von Blinden und Sehbehinderten angepasst. ch.ch/wahlen2019 ist eine offizielle Website der Bundeskanzlei, die in Zusammenarbeit mit den Kantonen und dem Bundesamt für Statistik erstellt wurde.

Kommentare (1)
  • Markus Immer, Cebu, Philippinen
    Markus Immer, Cebu, Philippinen am 14.07.2019
    Kein einziger der Nationalrats- oder Ständeratskandidaten ist heute noch dem Wähler verpflichtet. Restlos ALLE sind irgend einem wirtschaftlichen oder ideologischen "BOSS" unterstellt, der befiehlt, welche Politik gerade zu machen ist. Ihr "Service" wird dann meist mit Geld und attraktiven JOBS nach der politischen Karriere abgegolten. Sehe ich die LISTE DER INTERESSENVERBINDUNGEN der Nationalrats- und Ständeratskandidaten an, dann ist für mich eigentlich keine/r wählbar. Es gibt auch kein einziges Presse-Outlet, das neutral jeden einzelnen der Wahlkandidaten unter die Lupe nimmt. Das gäbe ja journalistische Arbeit und die ist verpönt. Journalisten schreiben nur noch ab, meist von der CH-Depeschenagentur, die kaum als unparteiisch angesehen werden kann. Die Wähler wählen fast durchaus einen völlig Unbekannten!
    Übersetzung anzeigen

Neuen Kommentar schreiben

Die Freigabe der Kommentare erfolgt innert 1–3 Tagen. Die Redaktion behält sich vor, diskriminierende, rassistische, ehrverletzende oder hetzerische Kommentare nicht zu veröffentlichen. Unsere ausführlichen Kommentar-Spielregeln finden Sie hier.
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch