Mit Sport- und Ernährungstipps zum Insta-Star

Auslandschweizer auf Instagram

Fitness sei die beste Investition ihres Lebens gewesen, sagt Doris Hofer. Die 42-Jährige hat sich in der Türkei neu erfunden. Mit Tipps für Fitness und gesunde Ernährung wurde sie zur dort gefragten Expertin.

Mein Job: Meine Fans auf den sozialen Medien fühlen sich von mir inspiriert, gesünder zu essen und mehr Sport zu treiben. Viele schreiben mir auch, dass sie die kurzen Videos toll fänden, weil die Übungen einfach Lust machen würden und meine gute Laune und Freude ansteckend sei.

Meine Türkei: Wenn du türkisch redest, fliegen dir die Herzen zu. Das ist manchmal ganz praktisch und kommt mir vor allem bei TV-Auftritten zugute. Ich habe in der Türkei auch nie Kommentare von Haters kassiert, in der Schweiz hingegen schon. Entweder habe ich das meinem Akzent zu verdanken, oder die Menschen sind hier weniger frustriert.

Meine Schweiz: Ich bin stolz auf die Schweiz. Wir haben vor allem politisch gesehen eine wichtige Vorbildrolle: Wenn jemand anders denkt, darf er seine Meinung auch äussern und vertreten, wenn sie Hand und Fuss hat. Ich liebe das öffentliche Verkehrs- und Entsorgungssystem der Schweiz.

Mein Herz: Am meisten vermisse ich meine Familie und Freunde. Kulinarisch gesehen den feinen Käse. Ich bin nach meiner Scheidung selbstständig geworden und habe die Firma Squatgirl gegründet. Ich würde gerne wieder vermehrt in die Schweiz kommen und mit helvetischen Firmen arbeiten. Aber umziehen werden wir wohl nicht, denn wir haben eine Patchwork-Familie: Der Vater meiner Kinder ist hier, und ich möchte nicht, dass sie ohne ihn aufwachsen müssen.

 

Dieses Interview ist auf swissinfo.ch, dem zehnsprachigen OnlineService der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG SSR), erschienen. Leben Sie auch im Ausland? Dann markieren Sie auf Instagram Ihre Bilder mit #WeAreSwissAbroad.

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, diskriminierende, rassistische, ehrverletzende oder hetzerische Kommentare zu löschen oder die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu schliessen.
Schwerpunkt
22.05.2018

Kosovo, unser Kanton

Im Februar hat Kosovo den zehnten Jahrestag seiner Unabhängigkeit gefeiert. – Was das mit der Schweiz zu tun hat? Vieles, denn die Bezüge zwischen den...

Weiterlesen

Das Stimmvolk hat am 4. März eine massive Attacke auf das Schweizer Radio und Fernsehen mit grossem Mehr abgewehrt. Doch die Sparforderungen an die...

Weiterlesen

Bis 2024 werden alle Schweizer Radiostationen ihre Programme über ein digitales Signal ausstrahlen. Dies bedeutet das Ende des UKW-Funks. Mit...

Weiterlesen

Vladimir Petkovic führt das Schweizer Nationalteam an die Fussball-WM – in einer Konstellation, wie sie vor einigen Jahren kaum jemand erwartet hätte....

Weiterlesen
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch