Echo

Europas höchster Windpark. Foto Keystone

11,11 Milliarden für die Entwicklungshilfe

Der Schweizer Entwicklungshilfe stehen in den kommenden vier Jahren 11,11 Milliarden Franken zur Verfügung. Das Parlament hat die Rahmenkredite für die internationale Zusammenarbeit in der Herbstsession verabschiedet. Die Entwicklungshilfe soll dabei strategisch mit der Migra- tionspolitik verknüpft werden. Der Nationalrat hat diesem Vorschlag des Ständerats zugestimmt.

Extremismus-Stelle nimmt Arbeit auf

Urs Allemann hat sein Amt als Leiter einer neuen Fachstelle «Extremismus- und Gewaltprävention» in Winterthur angetreten. Im Mai hatte die Stadtregierung beschlossen, die Anlaufstelle zu schaffen, nachdem etliche Fälle von radikalisierten Jugendlichen bekannt geworden waren. Die Fachstelle soll das Netzwerk aus Integrationsförderung, Jugendarbeit, Schulen und Stadtpolizei verstärken. Konkret soll sie früh erkennen, wenn sich eine Person radikalisiert.

Europas höchster Windpark

Auf dem Nufenenpass im Wallis stehen auf 2500 Metern seit neustem vier Windräder – so hoch wie an keinem anderen Ort in Europa. Die Räder produzieren zehn Giga- wattstunden pro Jahr, was einem Verbrauch von 2850 Haushalten entspricht. Die Kosten für den Windpark betrugen rund 20 Millionen Franken.

Binningen will die dunkle Nacht

Die Baselbieter Gemeinde Binningen hat eine Initiative gegen Lichtemissionen von Beleuchtungen angenommen. Künftig müssen Strassen- und andere Lampen nach unten leuchten und spätnachts Reklamelichter ausgeschaltet werden. Himmels-Scheinwerfer werden verboten. Die unformulierte SP-Initiative zur «Vermeidung von unnötigen Lichtemissionen» war 2012 eingereicht worden, eine inzwischen abgelehnte Beschwerde hatte die Behandlung verzögert. Nun wurde sie an der Urne mit 2434 gegen 2019 Stimmen angenommen.

Comments (0)

Write new comment

Die Redaktion behält sich vor, diskriminierende, rassistische, ehrverletzende oder hetzerische Kommentare zu löschen oder die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu schliessen.

Waffenexporte sind in der Schweiz ein politischer Dauerbrenner. Der Jemen-Konflikt hat die Debatte nun neu befeuert – und auch den Bundesrat vor eine...

Weiterlesen

Die Schweizer Bauern erhalten für ihre Milch immer weniger Geld. Das hat Folgen: Immer weniger Bauern halten Milchkühe. Wenn doch, halten sie immer...

Weiterlesen

In der Westschweiz kennt sie jeder: die Silhouette des Mont Blanc. Hier erfand der Schweizer de Saussure den Alpinismus. Und auch die Goûter-Hütte ist...

Weiterlesen

Zwischen Januar und Juni 2017 finden überall auf der Welt die Wahlen der Delegierten für den Auslandschweizerrat (ASR) statt. Die Antworten auf die...

Weiterlesen
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch