Einblick in die sehr «kleine Freiheit» der Jenischen

«Kleine Freiheit» nennen Michèle Minelli und Anne Bürgisser ein Buch über die Jenischen in der Schweiz. Insbesondere widmen sie den sorgfältig gemachten Band jener Minderheit, die nicht sesshaft ist. Minelli wählt einen sehr persönlichen Zugang zu ihren Gesprächspartnern, zeichnet aber gleichzeitig ein umfassendes und gültiges Bild der 3000 bis 5000 Fahrenden, deren «kleine Freiheit» bei Lichte betrachtet manchmal wirklich sehr klein ist. Das Werk ist mehr als ein Stimmungsbild. Es zeigt auch den Wandel. Minellis Recherchen fielen just in die Zeit, in der sich unter den fahrenden Jenischen ein Stimmungswandel manifestierte: Seit ihren Protesten im Frühling 2014 tritt eine selbstbewusste Generation jüngerer Jenischer auf, die ihre Rechte einfordert (siehe auch «Schweizer Revue» 4/2014). So gesehen ist das Buch ein wichtiges und sorgsam gemachtes Zeitdokument.

mul

«Kleine Freiheit – Jenische in der Schweiz», Michèle Minelli (Text) und Anne Bürgisser (Fotos); in Deutsch erhältlich; Verlag Hier und Jetzt, Baden; 2015; CHF 49, Euro 49.

Comments (0)

Write new comment

Die Redaktion behält sich vor, diskriminierende, rassistische, ehrverletzende oder hetzerische Kommentare zu löschen oder die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu schliessen.

Die Schweiz wird wilder: Einst heimische, ausgerottete Raubtiere kehren zurück. Das verzückt naturferne Städter und entsetzt Schafzüchter und...

Weiterlesen

«Schweizer Revue»: Einst ausgerottete Tiere kehren in die Schweiz zurück. Das müssen für Sie Goodnews sein?

Reinhard Schnidrig: Ja. Aber die Goodnews...

Weiterlesen

Georg Kohler, emeritierter Professor für politische Philosophie der Universität Zürich, beobachtet und analysiert für die Auslandschweizer über das...

Weiterlesen

Die Schweizerische Volkspartei (SVP) als grösste Partei wächst deutlich, die kleinen Mitteparteien schrumpfen, und auch die Linke geht geschwächt aus...

Weiterlesen

Er muss für die Schweiz in Brüssel die Kohlen aus dem Feuer holen: Staatssekretär Jacques de Watteville ist seit August Chefunterhändler für die...

Weiterlesen

Anfang November ist das Auslandschweizergesetz (ASG) in Kraft getreten. Für Schweizer Bürgerinnen und Bürger im Ausland ist dieses Gesetz wichtig,...

Weiterlesen

«Schweizer Revue»: Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Neuerungen beim Auslandschweizergesetz?

Hans Stöckli: Ganz wichtig ist, dass man nun viel...

Weiterlesen
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch