Camille Bloch: investing in a 4th generation of chocolatiers

Established in the valley of Saint-Imier in 1935, the factory that makes Ragusa is seeking to double its production capacity. The Bloch family is making a big investment in business development.

The model of the planned new facility in Courtelary

Daniel Bloch, the grandson of the firm’s founder Camille Bloch, is in charge of the company today

Camille Bloch is set to invest CHF 30 million in its infrastructure at Courtelary. “The last major work here was carried out in the 1960s. We are investing for the future,” says Jean Kernen, Operational Director. A third of the investment will be allocated to production. The remainder will be used, among other things, to build a visitors’ centre for chocolate lovers. This facility, which will open in 2017, will explain all the steps in chocolate manufacture. Camille Bloch, whose factory is currently only open to visitors on weekday mornings, hopes to attract up to 100,000 visitors a year (compared to 8,000 at the moment, in addition to 30,000 visits to its shop).

The company is aiming – but without setting a date – to double its production capacity, which equates to making 8,000 tonnes of filled chocolate a year. The management has indicated that development will focus on creating products based on the brand’s flagship bars. Camille Bloch is targeting an increase in exports, in particular in Europe and Scandinavia. And Asia? “China, for example, is not on the agenda for the moment. The culture of chocolate is not very well established there and we remain a company that makes speciality rather than mass-market products,” explains company spokesperson Regula Gerber.

Jean Kernen points out that the family-run company has enjoyed strong growth for the past decade. It doubled its market share in Switzerland between 2003 and 2014, which now stands at 5.1 %. The flagship product, Ragusa, has followed the same upward trajectory. Currently, 1,900 tonnes of it are made a year out of a total production of 3,700 tonnes. Camille Bloch has invested heavily in the Swiss chocolate market, securing Migros as a customer in 2013. The orange-branded giant has been added to its traditional retailer, the Coop. The company, which generated a turnover of CHF 63 million in 2014, anticipates a similar figure in 2015 owing to the strong franc.

The chocolatier has developed its portfolio by embellishing its flagship products. The traditional Ragusa product has already been made available in a dark chocolate variety, and now also in a caramel one for the younger generation. It is produced in 25-gram and 11-gram formats, whereas the traditional bar weighs 50 grams. The brand has also created chocolate mousses. It is also well known for its pralines with kirsch, cognac and so on. There are 70 different specialities in total, some of which are seasonal, including kosher chocolate for Jewish Passover.

How does it intend to entice the younger generation? Camille Bloch has recruited a Community Manager, who focuses on the products’ presence on social networks such as Instagram and Twitter. The brand has nevertheless reached a ceiling on the Swiss market. “Our distribution has almost reached its limits. We can therefore only grow through innovation and by launching new products,” says Regula Gerber. The manufacturer is also operating in a country where chocolate consumption fell in 2014 for the first time in many years, dropping to slightly below 12 kilos per person. The management attributes this decline, among other things, to a downturn in tourism last year. In addition, the share of foreign chocolates consumed is growing. says Regula Gerber.

At the age of 51, Daniel Bloch, the grandson of the company’s founder, Camille Bloch, has taken over the management of the company as CEO and Chairman of the Board of Directors, on which his brother Stéphane also sits. There is a fourth generation able to take over the reins. Is the commune of Courtelary in the Saint-Imier valley still the best location for Camille Bloch? Jean Kernen is convinced it is. “We have enough space here to expand but also sustainable framework conditions and lower salary levels than in Geneva or Zurich. There are also good train connections to Biel,” adds Jean Kernen. Developing while remaining the same is Ragusa’s philosophy. As CEO Daniel Bloch puts it, “This chocolate is like an old friend who is always there. You don’t want it to change too much.”

From Dubrovnik to Courtelary

Like many Swiss people, Camille Bloch’s background is very much European. The Blochs originally came from France. They arrived in Switzerland around 1850 and settled in Berne, where the Jews were permitted to reside, as the journalist Michel Bührer outlined in a book published to mark the brand’s 75th anniversary. Camille was born (a French citizen) in 1891. He began his career as an apprentice at Chocolat Tobler in Berne. After being naturalised as a Swiss citizen and performing Swiss military service, he set up his own company in 1929. He relocated his plant to Courtelary in 1934, taking over a former paper mill.

The Second World War impacted upon the production of Camille’s products. During the conflict, there was restricted access to cocoa for industry. The amounts customers could buy were rationed and they required food coupons. The owner of the Bernese company decided to put hazelnuts, which were not subject to embargoes, in his chocolates, enabling the manufacture of a product with fewer cocoa beans. He also decided to fill his chocolate with hazelnut praline, which was an innovation requiring technical improvements to be able to cut a substance that was both hard and soft at the same time without deforming it. Finally, he created 50-gram bars when ration coupons permitted the purchase of 100 grams of confectionery and 100 grams of chocolate. But Ragusa was classified in both categories!

It was now just a question of finding a name. The solution came from Europe, Ragusa being the former name of the Croatian city of Dubrovnik which Camille had visited. Then came Torino in 1948 as the name for his almond-filled chocolate.

With Jewish origins, the Bloch family assumed positions of responsibility over the course of Swiss history. It appears that Nathan, Camille’s grandfather, was one of the first leaders of the Jewish community in Berne. Rolf, the father of the current directors of the company, became president of the solidarity fund committee, which was set up after the unclaimed assets affair for Holocaust victims in need.* In the depths of the war, people questioned whether it would be good for business for Dr Bloch to use his family name on his chocolates. He also received offers to buy his company – at a good price... Today, Ragusa is sold in some 30 countries and is part of Swiss heritage.

* Rolf Bloch passed away the day of the publication of this issue of "Swiss Review".

Report from the production

 

 

 

Comments (74)
  1. reiwald cornelia reiwald cornelia at 17.05.2015
    bitte kommen sie nach China. Ragusa war schon immer meine Lieblingschokolade und ich kann sie nirgends finden.
  2. Jurg Zimmermann Cape Town Jurg Zimmermann Cape Town at 17.05.2015
    My favorit chocolate is Ragusa, which I receive twice a year sent to us from our friend in Nidau. It would be great to find Ragusa in Cape Town.
  3. Micha Gygax Micha Gygax at 17.05.2015
    Bitte kommt nach Laos, man findet "nur Lindt und Frey"
  4. Mariann Kläy Mariann Kläy at 17.05.2015
    Es gibt Ragusa nicht einmal in Irland. PLEASE come here quickly!!
  5. Mariann Kläy Mariann Kläy at 17.05.2015
    Es gibt Ragusa nicht einmal in Irland. PLEASE come here quickly!!
  6. sofie sofie at 17.05.2015
    Bitte Ragusa nach Schottland exportieren. BITTE!
    1. sofie sofie at 17.05.2015
      PS: Alle Varianten, inclusive Blond.
    2. Anita Anita at 19.05.2015
      Bitte, bitte nach Schottland exportieren, kein Problem mit Waerme!!!
  7. al-ajba al-ajba at 17.05.2015
    wir hatten soooo gerne "ragusa" schokolade hier in belize
    leider hat's nur gute kakaobohnen welche exportiert werden
  8. René Brun René Brun at 18.05.2015
    Wir sind regelmäßige Ragusa Genießer, in Kanada leider nicht regelmäßig im Detailhandel erhältlich, müsste wieder neu Verordnet werden.
    War auch gut den Ursprung und die Unternehmens Hi-light's zu erfahren.
    Eingach gut, eine gute Schweizer Schokolade!
  9. Charles Pernet Charles Pernet at 18.05.2015
    Es gibt Ragusa nicht einmal in South Africa Johannesburg und Pretoria. PLEASE come here quickly!!
  10. Priska Priska at 18.05.2015
    Ja, das wäre der HIT, wenn Ragusa in Spanien verfügbar wäre... So kann mein Mami das Porto von der Schweiz nach Spanien sparen und mir dafür andere Schokolade senden, hahahaha
    1. Schmidt Ruth Schmidt Ruth at 20.05.2015
      Das wäre einfach der Hammer. War erst kürzlich wieder in der Schweiz und habe Ragusa genossen. Einfach das BESTE, was man an Schokolade kaufen kann.
  11. jorge Bahia jorge Bahia at 18.05.2015
    Brasilien ist der 4. Groesste schokoladen-konsument der welt ! Wie waers hier mit einer investition Frau Gerber ?
  12. Sylvia Mader Longman Sylvia Mader Longman at 18.05.2015
    Ich wohne in Denver, Colorado und vermisse die Ragusa mit denen ich in Luzern aufgewachsen bin. Bitte den Handel nach den USA eroeffnen. Allerherzlichsten Dank!
    1. Rudy E. Rudy E. at 25.05.2015
      Ragusa is redily available here in the US. Try mail ordeer fro the Swiss Bakery in Springfield, VA.
    2. Rudy E. Rudy E. at 25.05.2015
      Ragusa is redily available here in the US. Try mail ordeer fro the Swiss Bakery in Springfield, VA.
    3. reto reto at 29.05.2015
  13. Maria Osborn Maria Osborn at 18.05.2015
    Ragusa, die beste Leckerei. Bringt schöne Erinnerungen zurück an di Jugendzeit.
    Wo gibt es Ragusa in USA? Bitte! Bitte!!!
    1. Iwan Fuchs Iwan Fuchs at 19.05.2015
      Swiss bakery in Washington DC
    2. Iwan Fuchs Iwan Fuchs at 19.05.2015
      Swiss bakery in Washington DC
    3. reto reto at 29.05.2015
    4. reto reto at 29.05.2015
  14. Maria Osborn Maria Osborn at 18.05.2015
    Ragusa, die beste Leckerei. Bringt schöne Erinnerungen zurück an di Jugendzeit.
    Wo gibt es Ragusa in USA? Bitte! Bitte!!!
    1. reto reto at 29.05.2015
  15. franz hammer franz hammer at 18.05.2015
    keine Ragusa in Arizona, das waehre gut
  16. Truds Ives Truds Ives at 19.05.2015
    How about Ragusa to Pahrump, Nevada USA. My favorite chocolate. Please!!!
  17. Hanns Streuli Hanns Streuli at 19.05.2015
    Never paid much attention to it. But next month in Bern I will buy some many times. Hanns, NY
  18. Eduardo Keller Eduardo Keller at 19.05.2015
    Ich erinnere mich an diesen jingle: "So fein, kann nur Ragusa sein"
    Uebrigens, ist die Camille Bloch auch in Panama vertreten?
  19. Peter Studer/Imtraco Peter Studer/Imtraco at 19.05.2015
    Ich war selbst viele Jahre Vertreter von Camille Bloch in Ost-Europa; darum ist mir die Problematik von Exporten in waermere Laender bekannt. Wenn man Ragusa in Asien vermisst (allein K.L. fuehrt Ragusa im DFS), so ist es deswegen, weil der Schmelzpunkt von CB Schokolade relativ tief ist, insbesondere bei gefuellten Tafel-Schokoladen. Goldkenn, die relativ viele solche Typen in Asien verkauft, hat das Problem, dass die Fuellungen immer kristallisiert oder vertrocknet sind. Ich denke, dass solange keine entsprechende Kuehldistribution/logistik vorhanden ist, auf Exporte von solchen Schokoladen verzichtet werden sollte.
  20. Maggie Aebi Maggie Aebi at 19.05.2015
    Ich liebe Ragusa?? Der brasilianische Markt wäre sicherlich auch interessant!
    Maggie, São Paulo
  21. Helge Häfeli-Hestvik Helge Häfeli-Hestvik at 19.05.2015
    Bitte nach Stockholm exportieren, vor allem Ragusa und Torino, auch die veganen Sorten, will heissen, ohne tierische Produkte, erwarte ich mit grosser Vorfreude, was für eine wunderbare Initiative von Ihnen, uns Schokolade geniessen zu lassen, ohne uns über Tierhaltungsumstände Gedanken machen zu müssen!
  22. Daniel Folly Daniel Folly at 19.05.2015
    In Brasilien liesse sich die Ragusa und Torino gut verkaufen, am exklusiven Markt...denn beide Schokoladen haben etwas, dass die anderen nicht haben: sind sind einzigartig im Geschmack.
  23. Irena und Stefan Kanafoyska  England Irena und Stefan Kanafoyska England at 19.05.2015
    Den Kommentaren nach schreit die ganze Welt nach Ragusa. Ragusa ist nicht nur die beste Schoggi, sondern wunderbare Erinnerungen. Sollen unseren Kindern und Enkel solche Erinnerungen nun fehlen??
    Global distribution please!
  24. Steve Huber Steve Huber at 19.05.2015
    Bitte auch nach Manitoba exportieren.
    Ich bekommen regelmaessig ein Packet aus der Schweiz und wenn ich mal das Freunden gebe zum probieren haut es sie fast aus den Socken, denn sie alle moegen es so sehr.
    Es ist und bleibt nun mal die beste Schoggi.
    We all love it here.
  25. Surya Suryata j. Surya Suryata j. at 19.05.2015
    Turn around the name: RAGUSA = A*SUGAR!
  26. Kurt Graser Kurt Graser at 19.05.2015
    Meine Frau ist Chilenin und sie ist in zwei Schweizer verliebt, in mich und in RAGUSA!
    Das mit dem Klima ist relativ, alle Tankstellenshops bieten hier in Chile offene Lindor-Kugeln an, warum nicht Ragusa?
  27. Max Schurtenberger Max Schurtenberger at 19.05.2015
    Ragusa ist top ! Warum nicht Colombia ?
  28. Julia Down Under Julia Down Under at 20.05.2015
    In Australien findet man Ragusa mal hier und da, in den meisten Fällen völlig unerwartet in einem kleinen Supermarkt oder Deli... aber leider ist es auch hier nicht gross bekannt und dementsprechend rar. Schade! Wirklich die beste Schoggi weit und breit... nichts gegen Lindt, aber es wäre schon schön, auch mal andere Schweizer Schoggimarken zu finden.
  29. Jeanôt Cohen Jeanôt Cohen at 20.05.2015
    Da bin ich aber froh als Holländer in der Schweiz zu wohne, hier gibt es ragusa. ?
  30. Kathi Oshri Kathi Oshri at 20.05.2015
    Hallo und was ist mit Israel - wir muessen immer auf Nachschub aus der Schweiz warten
    1. Dany Dany at 20.05.2015
      Kathi, ich habe Ragusa hier schon einige Male gesehen. Zum Beispiel im Shuk in der Jerusalemer Altstadt oder in 'Schweizaria HaKtana' in Ramat Gan.
      Leider ist es die koshere Variante. Diese schmilzt einfach nicht so schön auf der Zunge wie die normale. Auch ist glaub ich die Qualität durch die Hitze beeinträchtigt. Daher warte ich immer lieber auf Nachschub aus der Schweiz.
    2. Vered, Israel Vered, Israel at 20.05.2015
      Ich schliesse mich Kathi Oshri an. Lindt und Toblerone gibt es hier - warum nicht Blochs délices??
  31. Thomas Gantenbein Thomas Gantenbein at 20.05.2015
    Ich wohne in Deutschland Raum Stuttgart. Meine Tochter bringt die Ragusa immer mit wenn sie zu uns kommt. Sogar schon meine Kollegen/Innen sind heiss auf Ragusa Blond.
    Bitte bringt sie nach Deutschland, die Menschen wo sie schon probiert haben sind Feuer und Flamme auf Ragusa Blond.
    Zart schmelzend auf der Zunge zergeht sie eine Schneeflocke auf der Hand.
    1. Markus Schranz Markus Schranz at 22.05.2015
      Ich bin in Mannheim zuhause und habe Ragusa blond in der Fegro schon bekommen und genossen!Bestimmt auch im Raum Stuttgart in der Fegro zu bekommen ;-)
  32. Juerg Stucki Juerg Stucki at 20.05.2015
    wie gut fuers St. Jammertal! Herrliche Schokolade die Ragusa! wir kaufen jeweils eine grosse Anzahl um sie mit nach NZ. zu nehmen
  33. Dunja Dunja at 20.05.2015
    Neuseeland muss unbedingt auf die Liste....und die neue Blond Ragusa ist just goettlich :-)
  34. Oldrich Rosprym Oldrich Rosprym at 21.05.2015
    Vergisst bitte die Tschechische Republik nicht - da gibt es keine Temperatur-Probleme, Kaufkraft ist vorhanden, die Leute haben gerne Schokolade und ein Haselnuss-Produkt wie z.B. Nutella ist sehr beliebt und verbreitet. Warum also nicht Ragusa? Warum müssen wir uns mit Mars und ähnlichen Produkten zufrieden geben? Die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG macht es richtig - sie hat sich auf dem hiesigen Markt sehr gut etabliert und ist Landesweit ein Begriff (siehe z.B. der goldene Osterhase). Leider ist sie der einziger Vertreter der Schweizerischen Schokoladenkunst in CZ.
    Übrigens - gute Qualität findet immer einen Käufer. ALSO - NICHTS WIE LOS!!!
  35. Oldrich Rosprym Oldrich Rosprym at 21.05.2015
    Vergisst bitte die Tschechische Republik nicht - da gibt es keine Temperatur-Probleme, Kaufkraft ist vorhanden, die Leute haben gerne Schokolade und ein Haselnuss-Produkt wie z.B. Nutella ist sehr beliebt und verbreitet. Warum also nicht Ragusa? Warum müssen wir uns mit Mars und ähnlichen Produkten zufrieden geben? Die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG macht es richtig - sie hat sich auf dem hiesigen Markt sehr gut etabliert und ist Landesweit ein Begriff (siehe z.B. der goldene Osterhase). Leider ist sie der einziger Vertreter der Schweizerischen Schokoladenkunst in CZ.
    Übrigens - gute Qualität findet immer einen Käufer. ALSO - NICHTS WIE LOS!!!
  36. Oldrich Rosprym Oldrich Rosprym at 21.05.2015
    Vergisst bitte die Tschechische Republik nicht - da gibt es keine Temperatur-Probleme, Kaufkraft ist vorhanden, die Leute haben gerne Schokolade und ein Haselnuss-Produkt wie z.B. Nutella ist sehr beliebt und verbreitet. Warum also nicht Ragusa? Warum müssen wir uns mit Mars und ähnlichen Produkten zufrieden geben? Die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG macht es richtig - sie hat sich auf dem hiesigen Markt sehr gut etabliert und ist Landesweit ein Begriff (siehe z.B. der goldene Osterhase). Leider ist sie der einziger Vertreter der Schweizerischen Schokoladenkunst in CZ.
    Übrigens - gute Qualität findet immer einen Käufer. ALSO - NICHTS WIE LOS!!!
  37. Oldrich Rosprym Oldrich Rosprym at 21.05.2015
    Vergisst bitte die Tschechische Republik nicht - da gibt es keine Temperatur-Probleme, Kaufkraft ist vorhanden, die Leute haben gerne Schokolade und ein Haselnuss-Produkt wie z.B. Nutella ist sehr beliebt und verbreitet. Warum also nicht Ragusa? Warum müssen wir uns mit Mars und ähnlichen Produkten zufrieden geben? Die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG macht es richtig - sie hat sich auf dem hiesigen Markt sehr gut etabliert und ist Landesweit ein Begriff (siehe z.B. der goldene Osterhase). Leider ist sie der einziger Vertreter der Schweizerischen Schokoladenkunst in CZ.
    Übrigens - gute Qualität findet immer einen Käufer. ALSO - NICHTS WIE LOS!!!
  38. Oldrich Rosprym Oldrich Rosprym at 21.05.2015
    Vergisst bitte die Tschechische Republik nicht - da gibt es keine Temperatur-Probleme, Kaufkraft ist vorhanden, die Leute haben gerne Schokolade und ein Haselnuss-Produkt wie z.B. Nutella ist sehr beliebt und verbreitet. Warum also nicht Ragusa? Warum müssen wir uns mit Mars und ähnlichen Produkten zufrieden geben? Die Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG macht es richtig - sie hat sich auf dem hiesigen Markt sehr gut etabliert und ist Landesweit ein Begriff (siehe z.B. der goldene Osterhase). Leider ist sie der einziger Vertreter der Schweizerischen Schokoladenkunst in CZ.
    Übrigens - gute Qualität findet immer einen Käufer. ALSO - NICHTS WIE LOS!!!
  39. Anna Teasley Anna Teasley at 21.05.2015
    In the US one can find a good selection of Bloch chocolates at the following site: www.theswissbakeryonline
  40. Matthias Tapernoux Matthias Tapernoux at 21.05.2015
    wohne in Ecuador und die Schweizer Kolonie bringt hie und da Ragusa zu Weihnachten. Meine Lieblingsschoggi...auch meine Soehne und Enkel lieben sie....
  41. Monika Loosli Monika Loosli at 21.05.2015
    Hi Julia where in down under are you? I am at home in Perth and as i have a Confectionary
    shop i do sell Ragusa all year the Original,dark,blond,Torino and many more.
    Let me know so i can tell you where i am.

    www.sweetswiss.com.au
  42. Felix Roshardt, Gmunden Felix Roshardt, Gmunden at 21.05.2015
    Ragusa ist auch hier in Österreich sehr selten zu finden. ABER dafür ist sie umso begehrter wenn sie nicht immer verfügbar ist. Ich freue mich immer sehr auf Nachschub aus der Schweiz. St. Bratwörst ond RAGUSA sind immer Highlights aus der Heimat. So soll es bleiben...eine Freude die einem selten zu Teil wird, aber dann um so mehr !!!!! Auch unseren Freunden in Österreich müssen wir immer RAGUSA beschaffen und Torino natürlich auch .... Es lebe RAGUSA und Co...
  43. Jean - Daniel Tuescher Jean - Daniel Tuescher at 22.05.2015
    Je suis né a Courtelary et Camille Bloch a toute mon enfance été mon voisin.De père boulanger,j'ai aussi appri Confiseur-Patissier,ce métier ma permis de connaître des grandes chaînes d'hôtel sur plusieurs continents .
    Je suis actuellement établi en Thaïlande avec ma famille,et les différentes specialite Bloch
    me manque énormément ,mais je pense bien qu'une distribution de chocolat Bloch semble
    difficile en Asie .Comme je le dit ,je suis Confiseur de métier ,mais il y a des produits dont on peut
    pas se passer ,et les produits Camille Bloch en font partie.
  44. Annette Peier Loerner Annette Peier Loerner at 22.05.2015
    Ich lebe in Dominica, Ostkaribik. Bei jedem Schweizaufenthalt nehme ich mehrere KG (!) Schokolade mit nach Hause für meine Angestellten, Freunde, usw usw. Das halbe Kilo Ragusa ist jeweils für mich ganz alleine!!! Nicht mal mein Sohn darf da ungefragt ran. Ich schreie gar nicht nach Export in die Karibik. Es ist einfach zu heiss hier. Obwohl die Lindor-Kugeln mittlerweile zu jeder Weihnacht auftauchen .... Wie wär's mit Ragusa zur Abwechslung? As everybody else: I LOVE RAGUSA!!!
  45. Madeleine Askew, Grenoble Madeleine Askew, Grenoble at 22.05.2015
    Do you have fair trade Ragusa ?
  46. Paul Tschäppät Paul Tschäppät at 24.05.2015
    Venant du haut du vallon de st-Imier, je suis également heureux de trouver des Ragusa ici au Canada ( Québc), car aucun autre chocolat ou praliné ne peut remplacer le goût et le velouté d'un Ragusa.

    Merci à l'entreprise Camille Bloch de Courtelary
  47. Suanne Boss Suanne Boss at 24.05.2015
    also wenn sie von fast der ganzen Welt erwünscht und erwartet wird, dann bitte Norwegen nicht vergessen - aber nicht nur den Süden! Wohne etwas weiter oben, genau genommen, West-Norwegen (Sogn og Fjordane) da wäre ja zumindest das Schmelzen kein Problem :-)
  48. René Trinkler René Trinkler at 25.05.2015
    Bitte nach Brasilien exportieren, ich liebe Ragusa. Und die Brasilianer lieben Schokolade
  49. Frédéric Legros Frédéric Legros at 27.05.2015
    Ragusa, simplement,le meilleur chocolat du Monde..!!!!
  50. Lucy Chapman Lucy Chapman at 28.05.2015
    I hope we will get Ragusa in California also!
  51. Christiane Dupuis Christiane Dupuis at 28.05.2015
    J'attends avec impatience l'arrive du Chocolat RAGUSA a Los Angeles :-)
  52. Christiane Dupuis Christiane Dupuis at 28.05.2015
    J'attends avec impatience l'arrive du Chocolat RAGUSA a Los Angeles :-)
  53. Micky Hofer Micky Hofer at 28.05.2015
    Ayant habité à 20 min de Courtelary, Camille Bloch reste la famille de mes chocolats suisses préférés. Ragusa mon favorit, le Torino, ceux à la liqueur et j en passe.
    Habitants aux USA, nous trouvons les chocolats Lindt, le Toblerone dans les rayons des super-marchés, malheureusement ce ne sont pas mes préférés !
    A quand vos propres rayons avec vos sélections de chocolats qui nous font fondre?
    Ma famille nous a envoyé des Ragusas et des Torinos avec vos nouveautés au caramel, mais quel délice !
    Avec de l espoir depuis la Virginie...
  54. ADRIAN ADRIAN at 28.05.2015
    IT IS VERY UNIQUE TO HAVE THIS CHOCOLATE TO BE INTRODUCED TO THIS PART OF THE WORLD SOUTH EAST ASIA. THERE IS A BIG REQUEST FOR THE SWISS CHOCOLATES AND PLEASE CONTACT : GLOBAL PRODUCT SOURCING CONSULTANT email: micrem.adrian@gmail.com WILL BE GLAD TO LOOK FOR THE NEW MARKETS TO INTRODUCE RAGUSA. I WISH ALL SUCCESS AND LOOK FORWARD TO HEAR FROM YOU ON POSSIBLE COLLABORATION
    ADRIAN
  55. roland weibel roland weibel at 29.05.2015
    roland
    mexico loves swiss chocolates in Cozumel
    i had a conversation lately with a lady in beijing and she is absolutely crazy for chocolates.complaint fom there lack of distribution and very expensive for the locals.
    now if i see things the right way 1.5 billion chinese buying chocolates wow thats an incredible market.
    you have the goods the quality so lets go.....
  56. Brigitta Brigitta at 29.05.2015
    Möchte RAGUSA NOIR so gerne hier in Maine (USA) kaufen können.
    Thought I'd miss the Alps living in America, but I'm homesick for Ragusa... ;) Nothing beats Swiss Schoggi.
  57. Marie Matter Marie Matter at 30.05.2015
    Would love to see some in Australia. We have our family send many kilos of chocolate here every year.
  58. Hörbi&Heidi Zymla Hörbi&Heidi Zymla at 30.05.2015
    Wir sind von Freiberg Sachsen in die Bodenseeregion um-
    gezogen , und haben keine Probleme die Ragusa-Schoggi
    zu kaufen.Denn wir können in ca. 15 Minuten in die Schweiz
    fahren und uns die feine Schoggi fast überall kaufen.
    So ein feines Produkt sollte man überall auf der ganzen
    Erde kaufen können.
  59. E E E E at 05.06.2015
    We never leave Switzerland for Singapore without the big Ragusa block in our luggage, containing all those nice little golden Ragusa to savor from time to time with friends!

    Heat from the airport to the 70th floor was never a problem...
  60. Andreas Boesch Andreas Boesch at 08.08.2015
    Why, oh why, is the Bloch company neglecting the marked in the US? Americans are as crazy forchocolate as any other. Besides, it's ahuge market. We love schoggi and Ragusa is the best.

Write new comment

The editorial team reserves the right to delete discriminatory, racist, defamatory or inflammatory comments or to block the comment function for this article.

Samir came to Switzerland from Iraq at the age of six. That was in 1961. He is today one of Switzerland’s best-known film directors. Around ten years...

Read more

Economists believe the Swiss National Bank’s decision to abandon its policy of pegging the Swiss franc to the euro was swayed by a fear of losing...

Read more

In June the Swiss women will take part in the World Cup for the first time in the history of football. Yet this success has not brought them much...

Read more

Immigration is the biggest political bone of contention in Switzerland this year. For immigrants already here, how Switzerland envisages integration...

Read more

Georg Kohler, a professor emeritus of political philosophy at the University of Zurich, is conducting political observation and analysis on behalf of...

Read more
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch