Alfred Weber ist gestorben

Alfred Weber, zwischen 1976 und 1981 Präsident der Auslandschweizer-Organisation, ist am 26. März im Alter von 91 Jahren gestorben. Der FDP-Politiker aus Uri gehörte dem Nationalrat von1963 bis 1979 an, 1970 / 71 war er Nationalratspräsident. Weber bekleidete zahlreiche politische Ämter: So vertrat er von 1952 bis 1958 die Gemeinde Altdorf im Landrat, gleichzeitig war er im Gemeinderat, ab 1958 im Urner Regierungsrat. Zwei Mal wurde er auch zum Urner Landammann gewählt.

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, diskriminierende, rassistische, ehrverletzende oder hetzerische Kommentare zu löschen oder die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu schliessen.

Das helvetische Super-Jubiläumsjahr 2015 zeigt einmal mehr: Geschichte setzt Emotionen frei und hat viel mit Politik zu tun.

Weiterlesen
Schwerpunkt
09.07.2015

Kein Interesse an Marignano

Die Geschichtsdebatte zu Marignano und um Wahrheiten und Mythen findet in der Romandie kaum Resonanz.

Weiterlesen
Literaturserie
09.07.2015

Wenn Heidi wirklich gelebt hätte ...

Mit «Maja» und «Rosmarin» setzte Ina Jens dem Domleschg ein authentisches literarisches Denkmal – im fernen Chile.

Weiterlesen

In Zimmerwald trafen sich 1915 führende sozialistische Revolutionäre aus ganz Europa zu einer Geheimkonferenz. Als die Dorfbewohner dies arg verspätet...

Weiterlesen
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch