ASO-Jugenddienst & educationsuisse: Starthilfe für eine Ausbildung in der Schweiz

Der ASO-Jugenddienst und educationsuisse unterstützen mit dem Programm «Sprungbrett» gemeinsam junge Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer bei der Planung und dem Start ihrer Erstausbildung in der Schweiz.

Die Beratung und das Vorgehen werden für jeden Teilnehmenden individuell organisiert. Melden können sich junge Menschen, die sich bereits um einen Studienplatz (Fachhochschule oder Universität) oder eine Lehrstelle beworben haben, wie auch diejenigen, die sich noch nicht für einen bestimmten Ausbildungsgang entschieden haben. Die Mitarbeiterinnen von educationsuisse stehen für alle Fragen zu Ausbildung, Planung, Finanzierung etcetera via E-Mail, telefonisch oder vor Ort in Bern zur Verfügung. Sie beraten die Teilnehmenden bei der Umsetzung ihrer Pläne und unterstützen sie bestmöglichst.

Wohnen bei einer Gastfamilie

Sobald die definitive Aufnahme der Ausbildungsstätte vorliegt, klärt der ASO-Jugenddienst ab, ob in der Nähe ein Platz in einer Gastfamilie zur Verfügung steht. Aktuell sind Gastfamilienplätze nur in der Deutschschweiz verfügbar. Die Teilnehmenden werden kurz vor Ausbildungsbeginn in die Schweiz reisen und können bis zu sechs Monate bei der Gastfamilie wohnen. Die Gastgeber bieten den jungen Menschen ein Zimmer sowie Verpflegung und unterstützen sie nach Möglichkeit beim Antritt der Ausbildung. Ein regelmässiger Austausch mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des ASO-Jugenddienstes und educationsuisse hilft eventuelle Probleme zu lösen. Zu beachten gilt, dass die Bewerber und Bewerberinnen bei Beginn der Ausbildung 18 Jahre alt sein müssen.

Kosten und Finanzierung der Ausbildung

Der Unkostenbeitrag für die Planung und die Organisation der Gastfamilie beträgt einmalig CHF 500. Für Kost und Logis bei der Gastfamilie sind monatlich CHF 500 zu bezahlen. Für Teilnehmende, deren Eltern die Ausbildungskosten nicht vollständig finanzieren können, besteht die Möglichkeit von Stipendien.

Anmeldung und Kontakt

Das Programm «Sprungbrett» läuft noch für die Ausbildungsjahre 2018/19 und 2019/2020. Informationen und Bewerbung bei info@educationsuisse.ch.

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, diskriminierende, rassistische, ehrverletzende oder hetzerische Kommentare zu löschen oder die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu schliessen.
Schwerpunkt
21.03.2018

Jedem Quartier sein eigenes Bier

Mit einem «Plop!» ist die Krone ab, das Bier rinnt ins Glas, Bläschen perlen hoch und bilden ein Schäumchen. Was im Bierglas landet, ist nirgends so...

Weiterlesen

Nicht nur die Schweizerische Nationalbank gibt Geld heraus. Auch die Geschäftsbanken sind an der Geldschöpfung beteiligt. Eine Volksinitiative, über...

Weiterlesen

Die Schweiz hat der EU zum zweiten Mal 1,3 Milliarden Franken für die Entwicklung ärmerer Mitgliedsländer in Aussicht gestellt. Doch Druckversuche aus...

Weiterlesen

Vor fünfzig Jahren schien auch in der Schweiz die Zeit gekommen, um die Welt grundlegend zu verändern. Fritz Osterwalder war 1968 dabei – als Marxist,...

Weiterlesen
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch