Gut behütete Füsse

Jetzt, wo wir in Europa wieder an die Füsse frieren, ist der Moment gekommen, die Geschichte von Dan und Galina Witting, zwei Auslandschweizern, zu erzählen. Vor einigen Jahren, Dan war für ein Schweizer Unternehmen in Indonesien tätig, begann Galina in Erinnerung an ihre Kindheit in Russland, in ihrer Garage Filzstiefel, sogenannt Valenki, herzustellen. Bei einer Ausstellung zeigte sie ihre Produkte und ein grosses Unternehmen erteilte ihr den Auftrag, 700 Paar Filzschuhe zu liefern. Das war die Geburt des Unternehmens Baabuk. Heute, nur gut drei Jahre später, produziert Baabuk in Nepal – dort ist das Filzen eine weitverbreitete Technik – mit rund 20 Angestellten Stiefel, Sneakers und Hausschuhe in verschiedensten Varianten. Umweltschutz, schreibt Dan Witting der Redaktion, spiele bei Baabuk eine grosse Rolle. Die Schuhe werden aus Wolle und recycelten, erneuerbaren Materialien angefertigt, sie halten bei richtig kalten Temperaturen wohlig warm. Die Preise liegen zwischen 50 Euro für Kinderhausschuhe und 120 Euro für Sneakers.

BE

Alles über Produkte, Geschichte und Versand unter www.baabuk.com

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, diskriminierende, rassistische, ehrverletzende oder hetzerische Kommentare zu löschen oder die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu schliessen.

Die Schweiz wird wilder: Einst heimische, ausgerottete Raubtiere kehren zurück. Das verzückt naturferne Städter und entsetzt Schafzüchter und...

Weiterlesen

«Schweizer Revue»: Einst ausgerottete Tiere kehren in die Schweiz zurück. Das müssen für Sie Goodnews sein?

Reinhard Schnidrig: Ja. Aber die Goodnews...

Weiterlesen

Georg Kohler, emeritierter Professor für politische Philosophie der Universität Zürich, beobachtet und analysiert für die Auslandschweizer über das...

Weiterlesen

Die Schweizerische Volkspartei (SVP) als grösste Partei wächst deutlich, die kleinen Mitteparteien schrumpfen, und auch die Linke geht geschwächt aus...

Weiterlesen

Er muss für die Schweiz in Brüssel die Kohlen aus dem Feuer holen: Staatssekretär Jacques de Watteville ist seit August Chefunterhändler für die...

Weiterlesen

Anfang November ist das Auslandschweizergesetz (ASG) in Kraft getreten. Für Schweizer Bürgerinnen und Bürger im Ausland ist dieses Gesetz wichtig,...

Weiterlesen

«Schweizer Revue»: Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Neuerungen beim Auslandschweizergesetz?

Hans Stöckli: Ganz wichtig ist, dass man nun viel...

Weiterlesen
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch