Wie wird gewählt

Alle vier Jahre stellen sich dieselben Fragen. Der Spur nach weiss man auch die Antworten, doch ganz sicher ist man oftmals nicht. Deshalb haben wir für die kommenden Wahlen die Antworten auf die am meisten gestellten Fragen zusammengestellt.

Welche Voraussetzungen braucht es, um als Auslandschweizer stimm- und wahlberechtigt zu sein?

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt und bei einer Schweizer Vertretung im Ausland (Botschaft oder Konsulat) registriert sein. Zusätzlich zur Registrierung müssen Sie sich als stimmberechtigter Auslandschweizer in das Stimmregister Ihrer früheren Wohngemeinde oder Ihrer Heimatgemeinde eintragen. Das Formular zur Registrierung finden Sie unter: www.eda.admin.ch 

Kann ich den National- und den Ständerat wählen?

Für die Wahl des Nationalrats sind alle im Stimmregister eingetragenen Auslandschweizer zugelassen.

Beim Ständerat können die Auslandschweizer nur in 12 Kantonen wählen – in Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Genf, Graubünden, Jura, Neuenburg, Schwyz, Solothurn, Tessin und Zürich.

Wann erhalte ich die Wahlunterlagen?

Der Bundesrat empfiehlt den Kantonen, den stimmberechtigten Auslandschweizern die Wahlzettel bis zum 1. Oktober 2015 zuzustellen. Eine Garantie dafür gibt es nicht.

Wer kann elektronisch wählen?

13 Kantone haben ein Gesuch für E-Voting bei den Wahlen 2015 eingereicht. Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe war noch nicht bekannt, welche Gesuche der Bundesrat bewilligt. Weitere Informationen unter: www.ch.ch/de/e-voting

Wie unterstütze ich die Kandidatur von Auslandschweizern?

Sie dürfen Ihre Stimme nur Kandidierenden aus Ihrem Kanton geben. Auslandschweizer Kandidaten, die nicht in Ihrem Wahlkreis kandidieren, können Sie nicht unterstützen.

Wo kann ich mich informieren, welche Auslandschweizer kandidieren?

Alle Kandidaturen von Auslandschweizern sind auf der Webseite der ASO aufgeführt. Da Kandidaturen bis kurz vor den Wahlen angemeldet werden können, ist es für die «Schweizer Revue» nicht möglich, eine aktuelle Liste aller Kandidierenden zu publizieren.

Kandidatenliste unter: www.2015elections.ch 

Gibt es Kandidaten, die sich besonders für die Auslandschweizer einsetzen?

Folgende Mitglieder des Vorstands der Auslandschweizer-Organisation (ASO) oder des Auslandschweizerrats kandidieren:

  • Céline Amaudruz, SVP, Genf
  • Roland Büchel, SVP, St. Gallen
  • Robert Cramer, Grüne, Genf, Ständerat
  • Antonio Hodgers, Grüne, Genf
  • Filippo Lombardi CVP, Tessin, Ständerat
  • John McGough, SVP, Basel-Stadt
  • Christa Markwalder, FDP, Bern
  • Roman Rauper, SVP, St. Gallen
  • Carlo Sommaruga, SP, Genf
  • Die Mitglieder der Parlamentarischen Gruppe Auslandschweizer finden Sie unter hier

Wie fülle ich den Wahlzettel aus?

Sie haben die folgenden Möglichkeiten:

1. Unveränderte Wahlzettel benutzen

Sie wählen mit einem der vorgedruckten Wahlzettel einer Partei, ohne diesen zu verändern. Die aufgeführten Kandidatinnen und Kandidaten erhalten eine Stimme. Für die Partei gibt es so viele Stimmen wie dem Kanton Sitze zustehen.

2. Den Wahlzettel verändern

Sie können die Namen von Kandidierenden streichen. Diese erhalten keine Stimme, die Stimme zählt aber für die Partei.

Sie können kumulieren, das heisst den Namen von Kandidierenden von Hand zweimal auf die Liste setzen. So erhält die Person zwei Stimmen. Achtung: Bei Wahlzetteln von Parteien stehen Namen oft schon zweimal auf der Liste. Diese Namen können Sie nicht zusätzlich aufführen.

Sie können Namen panaschieren, das heisst den Namen von Kandidierenden aus anderen Listen auf eine leere Zeile des vorgedruckten Wahlzettel schreiben. Sie können auch einen Namen streichen, um einen Wunschkandidaten einzusetzen. Damit verliert die Partei, deren Liste Sie gewählt haben, eine Stimme zugunsten der Partei, der die Person der anderen Liste angehört.

Dies gilt nicht für die Kantone Uri, Glarus, Appenzell AR und Appenzell IR, wo jeweils nur ein Nationalratssitz zu vergeben ist.

3. Einen leeren Wahlzettel verwenden

Auf einen leeren Wahlzettel können Sie jene Kandidierenden schreiben, die Sie wählen möchten. Achtung: Dabei nur Namen von den vorgedruckten Wahlzetteln nehmen, nur diese sind Kandidaten. Natürlich können Sie auch auf dem leeren Wahlzettel kumulieren.

Sie können auf einen leeren Wahlzettel oben den Namen einer Partei schreiben, dann zählen die leergelassenen Zeilen als Stimmen für diese Partei.

Fehler vermeiden

Halten Sie sich an die Vorgaben Ihrer Gemeinde und Ihres Kantons.

  • Verwenden Sie nur einen amtlichen Wahlzettel.
  • Schreiben Sie von Hand – und gut leserlich.
  • Gültig sind nur Kandidaturen, die auf vorgedruckten Wahlzetteln stehen.
  • Schreiben Sie Namen, Vornamen und Nummern der Kandidierenden immer aus. Gänsefüsschen, «dito» oder Ähnliches sind nicht erlaubt.
  • Auf Ihrem Wahlzettel muss mindestens ein gültiger Name stehen.
  • Ein Name darf nur einmal wiederholt werden, nicht mehrmals.
  • Der Wahlzettel darf höchstens so viele Namen enthalten, wie Ihrem Kanton Sitze zustehen.
  • Schreiben Sie nichts Zusätzliches auf den Wahlzettel.
  • Wahlzettel nicht unterschreiben .
  • Vergessen Sie bei der brieflichen Stimmabgabe nicht, den Stimmrechtsausweis zu unterschreiben (Ausnahme: Kanton Basel-Stadt) und mitzuschicken.

Umfrage bei Auslandschweizern zu den Wahlen

Das Zentrum für Demokratie in Aarau führt bei Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern eine gross angelegte Umfrage zu den Parlamentswahlen durch.

Erhoben werden die Daten durch den Forschungsverbund der politikwissenschaftlichen Institute Schweizer Universitäten (FORS) im Rahmen der Schweizer Wahlstudie SELECTS.

Eine Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Damit die Studie möglichst aussagekräftig wird, ist es jedoch wichtig, dass möglichst viele Personen mitmachen. Bitte nehmen Sie sich 15 Minuten Zeit zur Beantwortung der Fragen.

Zur Umfrage: www.umfrage15.ch

 

Links mit guten Informationen zu den Wahlen

www.ch.ch/wahlen2015

Seite von Bund, Kantonen und Gemeinden mit speziellen Informationen für Auslandschweizer. Diese sind jeweils mit einem blauem Hintergrund gekennzeichnet.

www.smartvote.ch

www.easyvote.ch

www.ich-will-waehlen.ch

www.parteienkompass.ch

 www.civicampus.ch

www.wahlen.ch

www.vimentis.ch

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, diskriminierende, rassistische, ehrverletzende oder hetzerische Kommentare zu löschen oder die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu schliessen.
Schwerpunkt
17.08.2015

Blick auf die Schweiz von aussen

Der Wahlkampf in der Schweiz ist in vollem Gang und natürlich machen Kandidierende und Parteien viele Versprechungen für die Zukunft. Der Wahlkampf...

Weiterlesen

Mit den Wahlen am 18. Oktober endet die 49. Legislaturperiode des Bundes. Was hat die politische Schweiz zwischen 2011 und 2015 am stärksten bewegt...

Weiterlesen

Georg Kohler, emeritierter Professor für politische Philosophie der Universität Zürich, beobachtet und analysiert für die Auslandschweizer über das...

Weiterlesen
Politik
17.08.2015

Wie wird gewählt

Alle vier Jahre stellen sich dieselben Fragen. Der Spur nach weiss man auch die Antworten, doch ganz sicher ist man oftmals nicht. Deshalb haben wir...

Weiterlesen
 

Auslandschweizer Organisation
Alpenstrasse 26
3006 Bern, Schweiz

tel +41 31 356 61 10
fax +41 31 356 61 01
revue@aso.ch